Aktuelle Informationen und Aktionen

Analysieren Sie hausspezifische Katalogeffekte mit dem DRG System Analyst 2018/2019

01.11.2018
Fallwanderungen für die F59B
DRG System Analyst 2018/2019: Fallwanderungen für die F59B

In Kürze stellen wir unseren Kunden den DRG System Analyst 2018/2019 zur Verfügung. Hiermit können Sie Ihre Daten hinsichtlich der Veränderungen durch den Katalogwechsel 2018/2019 analysieren. In den Ansichten des DRG System Analysten lassen sich zum Beispiel die Veränderungen auf DRG-Ebene ausgezeichnet ablesen. Die anschauliche Darstellung erleichtert es Ihnen, die Fallwanderungen in Update-Schulungen zu vermitteln. Durch Anklicken der blauen Kennzahlen gelangen Sie über Drill-Through direkt auf die Fallebene ins MCS (Medizinisches Controlling System). In der Grouperansicht sehen Sie die Kodierung der Fälle, auch im Jahresvergleich. Hier kann z.B. eine alternative Kodierung simuliert werden, die möglichen Abwertungen durch den Katalogwechsel entgegensteuert. Diese Funktion erlaubt es Ihnen die Veränderungen am Einzelfall nachzuvollziehen.

Ein Fall, der 2018 noch in die F59B eingruppiert wurde...
... wechselt in 2019 in die F59C.

Das Blatt CCL-Änderungen zeigt Ihnen, in welchem Ausmaß häufige Nebendiagnosen von CCL-Ab- und Aufwertungen betroffen sind:

CCL-Abwertungen bei den häufigsten Nebendiagnosen

Auch von diesem Berichtsblatt aus gelangen Sie durch Anklicken der blauen Zahlen über einen Drill-Through ins MCS (Medizinisches Controlling System). Hier zeigt sich im Jahresvergleich, dass die CC-Abwertung einzelner Nebendiagnosen DRG-relevant sein kann!

Die CCL-Abwertung des Pleuraergusses J90 bewirkt einen Wechsel von der DRG N02B ...
... in die DRG N02C.

Weitere Informationen zum DRG System Analysten finden Sie auf dieser Seite.

Analyse der Pflegelast zur Vorbereitung auf die kommenden Pflegepersonaluntergrenzen

16.08.2018

Neue Berichte im MCS erlauben Ihnen ab sofort eine Analyse der Pflegelast gemäß dem Pflegelastkatalog 0.99 des InEK. Die Auswertung kann auf Ebene von DRGs, Fachabteilungen oder Stationen erfolgen und ermöglicht Ihnen einen Vergleich der Pflegelast in den unterschiedlichen Leistungsbereichen Ihres Krankenhauses. Über das flexible und leistungsstarke Filtermodul von MCS lässt sich die Analyse auf nahezu beliebige Untergruppen ausrichten.

Wenn Sie Interesse an einem kostenlosen Test von Fokus Workbench mit Ihren eigenen Daten haben, nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf! 1)

Pflegelast nach Fachabteilung
Beispiel 1: MCS-Bericht Pflegelast nach Fachabteilung
Pflegelast nach Station
Beispiel 2: Pflegelast für Schrittmacher-OP-Fälle auf Normal- und Intensivstation
Pflegelast nach DRG
Beispiel 3: Pflegelast nach DRG auf der neonatologischen Intensivstation

Bitte beachten Sie: Auswertungen zur Pflegelast erfordern Informationen auf Stationsebene, wie sie z.B. die §21-Plus-Schnittstelle bereitstellt. Alternativ können Angaben zu den Patientenbewegungen auch als Zusatzdatei zum §21-Datensatz übermittelt werden. Sprechen Sie uns ggf. an, damit wir das Format der Zusatzdatei mit Ihnen abstimmen können.

Datenübermittlung künftig über den neuen Secure Data Exchange-Bereich (SDX)

24.05.2018

Der bisherige Kundenbereich wird ab sofort durch die Web-Anwendung InterNova Secure Data Exchange (SDX) ersetzt. Wie schon der Download der monatlichen Auswertung erfolgt künftig auch die Übermittlung von §21-Daten über einen sicheren Bereich auf unserer Webseite und nicht mehr per E-Mail. Die Anmeldung erfolgt durch Angabe der E-Mail-Adresse sowie eines selbst vergebenen, sicheren Passworts. Nach der Anmeldung können die hochzuladenden Dateien über die Durchsuchen-Schaltfläche ausgewählt oder per Drag-und-Drop in den Upload-Bereich gezogen werden. Der Transfer erfolgt über eine sichere SSL-Verbindung. Auf dem Server werden die Daten automatisch mit einem asymmetrischen Verfahren verschlüsselt. Eine Vorab-Verschlüsselung mittels Gpg4Win durch den Kunden ist somit nicht mehr erforderlich, wodurch die Datenbereitstellung wesentlich vereinfacht wird.

Neues Modul Casemix Simulator ermöglicht die Analyse von Was-Wäre-Wenn-Szenarien

21.02.2018

Ab sofort steht das neue Modul Casemix Simulator (CMS) zur Verfügung. Es ermöglicht Ihnen, die Kodierung von beliebig vielen Fällen nach festgelegten Regeln zu modifizieren und die Auswirkung der Änderungen auf Casemix und Erlös darzustellen. Wie Sie der Casemix Simulator bei Ihrer Arbeit im strategischen Medizincontrolling unterstützt, erfahren Sie hier...

Screenshot CMS
Screenshot mit Ergebnisdarstellung. Simuliert wurde das Ersetzen der aufwändigen durch die einfache intensivmedizinische Komplexbehandlung.

1) Es handelt sich hierbei um eine zeitlich befristete Sonderaktion. InterNova behält sich das Recht vor, den Testzeitraum nicht zu verlängern.