Fallbeispiele

Fallbeispiel 1: oGVD-Prüfung vorbeugen und Erlös steigern durch Just-in-Time-Korrektur Abschnitt zuklappen

Eine 80-jährige Patientin wird bei Divertikulitis des Dickdarmes zur operativen Behandlung aufgenommen. Es erfolgen diverse, mehrzeitige Operationen mit Adhäsiolysen und protektiver Anlage eines Ileostomas. Bei Wundheilungsstörung wird ein System zur Vakuumtherapie angelegt. Insgesamt komplikativer Verlauf mit einer Verweildauer von 42 Tagen.

In der abgerechneten DRG G17A ergibt sich eine Verweildauerüberschreitung von 15 Tagen.

Screenshot

Aufgrund der Wundheilungsstörung ergibt sich die Notwendigkeit eine dehiszierende Wunde am Bauch zu verschließen. Hierbei handelt es sich nach Angaben des Krankenhauses um eine Sekundärnaht. Aufgrund des abgebildeten OPS-Kodes zeigt der InterNova-Tests 599 eine Auffälligkeit.

Screenshot

Auszug aus dem html-basierten Bericht über die gefundenen Auffälligkeiten des Falles

Tatsächlich ergab sich bei erneuter Prüfung des Falles und Sichtung des OP-Berichtes die Möglichkeit die Sekundärnaht an der Bauchwand mit dem OPS 5-545.0 abzubilden, da nicht nur oberflächliche Hautschichten betroffen waren.
Die korrekte Kodierung führt nun in die DRG G35Z. Der hochaufwändige Fall ist dadurch sachgerecht abgebildet. Zudem zeigt sich, dass dieser Fall nur noch knapp über der mittleren Verweildauer (41 Tage) innerhalb der neuen DRG liegt. Die Überschreitung der oberen Grenzverweildauer entfällt somit als Prüfgrund seitens der Kasse und MDK! So kann bei einer „Just-in-Time-Überwachung“ bereits im Vorfeld (vor Rechnungsstellung) eine mögliche Verweildauerprüfung abgewendet werden. Erfreulich zudem, dass sich der DRG-Erlös durch die korrekte Kodierung nahezu verdoppelt hat. Der Mehrerlös beträgt bei ordnungsgemäßer Kodierung 16.806€!

Screenshot
Fallbeispiel 2: Bekannte Vorerkrankung übersehen Abschnitt aufklappen
Fallbeispiel 3: Therapeutische Maßnahme ohne ursächlichen ICD-Kode Abschnitt aufklappen
Fallbeispiel 4: Komplexbehandlung bei isolationspflichtigen Keimen Abschnitt aufklappen